Ein neues Zuhause für unsere Außenwohngruppe

  • 2021-10-04T16:30:00+02:00

Am 4. Oktober erfolgte in Fels am Wagram der Spatenstich für ein Wohnprojekt der GEDESAG, im Zuge dessen auch eine Außenwohngruppe von RETTET DAS KIND NÖ gebaut wird. In einem geräumigen Einfamilienhaus mit Garten sollen 9 Kinder und Jugendliche Schutz und Geborgenheit finden.

In Fels am Wagram entsteht ein neues Zuhause für unsere Außenwohngruppe Sitzenberg-Reidling. In der Betreuungseinrichtung von RETTET DAS KIND NÖ leben zurzeit 8 Kinder und Jugendliche im Alter von 3-14 Jahren. Das bisherige Haus in Reidling ist altersbedingt abgewohnt und feucht, weshalb sich RETTET DAS KIND NÖ in Absprache mit der Kinder- und Jugendhilfe für einen Neubau an einem verkehrsgünstigeren Standort entschieden hat. Der Neubau in Fels am Wagram wird den modernen pädagogischen Anforderungen entsprechen.

Geschäftsführerin Monika Franta beschreibt die Betreuungsform: „Unsere 10 Außenwohngruppen bieten vor allem Kindern, die eine längere Unterbringung benötigen, ein zweites Zuhause. Jüngere und ältere Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 3-19 Jahren leben gemeinsam unter einem Dach. Ein Team aus PädagogInnen betreut die Kinder rund um die Uhr, sorgt für liebevolle Begleitung, eine familienähnliche Alltagsstruktur und individuelle Förderung. Durch Kindergarten, Schule, Freundschaften und Vereinsleben sind die Kinder gut in Nachbarschaft und Gemeinde eingebettet. Die Eltern werden nach Möglichkeit in das Leben der Kinder einbezogen. Ist eine Rückkehr in die Familie nicht möglich, finden sie bei uns Unterstützung, bis sie in ein eigenständiges Leben hinauswachsen. Auch danach sind sie willkommene Gäste.“

2021_10_04_Spatenstich_DSC09299_ba_th_v.jpgLandtagsabgeordneter Christoph Kaufmann bedankte sich im Namen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei den anwesenden VertreterInnen von GEDESAG, Architekturbüro A quadrat, Gemeinde, Land NÖ, RETTET DAS KIND und Licht ins Dunkel und wünschte für das Projekt alles Gute. Herr Kaufmann ist auch Vorsitzender von RETTET DAS KIND NÖ und beschreibt den gemeinnützigen Verein: „Mit 22 Standorten und 250 MitarbeiterInnen ist RETTET DAS KIND NÖ einer der größten privaten Partner der Kinder- und Jugendhilfe in Niederösterreich. Wir geben 170 Kindern und Jugendlichen ein Zuhause, unterstützen 300 Familien in belasteten Lebenssituationen und arbeitet mobil mit 95 Jugendlichen.“

Die für die Kinder- und Jugendhilfe zuständige Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig betont: „Kinder, die nicht zu Hause aufwachsen können, brauchen einen guten Wohnraum, wo sie sich zurückziehen und Kraft tanken können. Es ist wichtig für ihr Wohlbefinden, dass sie in der Gemeinde aufgenommen werden und sich nicht am Rand sondern in der Mitte der Gesellschaft befinden.“

Die Außenwohngruppe Fels am Wagram wird im Rahmen eines Wohnprojekts der GEDESAG (Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft) gebaut. In Bahnhofsnähe entstehen geförderte Wohnungen, Reihenhäuser und unsere Wohngruppe. Wir danken der Marktgemeinde Fels am Wagram für die Zustimmung und das Willkommen!

Finanziert wird unser Neubau durch Wohnbauförderung, Eigenmittel des Vereins und Spenden – besonders von Licht ins Dunkel. Wir bedanken uns bei allen SpenderInnen und freuen uns weiterhin über Unterstützung für den Bau der Wohngruppe: www.rettet-das-kind-noe.at/spenden.


Fotos: RETTET DAS KIND NÖ

2021_10_04_Spatenstich_DSC09336_b3a3th.jpg

Bürgermeister Mag. Christian Bauer, Eva Radinger (Geschäftsführerin Verein LICHT INS DUNKEL), Mag. Walter Paulhart (Generalsekretär RETTET DAS KIND Österreich), Gertraute Schaufler (Stv. Vorstandsvorsitzende u. Finanzreferentin RDK NÖ), LAbg. StR. Christoph Kaufmann MAS (Vorstandsvorsitzender RETTET DAS KIND NÖ und in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner), Dir. DDI Peter Forthuber MBA (Vorstandsdirektor GEDESAG), Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Monika Franta MAS (Geschäftsführerin RDK NÖ), DSA Erika Langgartner MAS (Pädagogische Leiterin der Außenwohngruppe)